69. Jahrgang

Auktionsberichte

Sonderauktion bei Christoph Gärtner: Raritäten aus der ganzen Welt in besonderem Ambiente


24.03.2018 | Für Reisende ist es ein Geheimtipp, wo eine einzigartig schöne Lage mit Ruhe, Natur und dem Glanz der Geschichte aufeinander treffen: das Schlosshotel Monrepos in Ludwigsburg. Philatelisten dürfte die Vier-Sterne-Nobelunterkunft auch zum Begriff werden. Denn Christoph Gärt­ner lädt in dem exklusiven Ambiente am 7. April zu einer Sonderauk­tion, auf die der Spitzensammlungen von Peter Zgonc versteigert werden. Der besondere Auktionstag startet um 9 Uhr mit über 400 erlesenen Raritäten, die das Auktionshaus Gärtner in seinem Jubiläumsband "International Rarities - Volume 25" präsentiert. Ab 13 Uhr geht es weiter mit der Versteigerung von 217 exklusiven Losen mit Oldenburg, ehe ab 17 Uhr der Sonderkatalog "TOGO British and French Occu­pation" mit insgesamt 49 exquisiten Losen im Fokus steht.


Drei Sonderkataloge

Ursprünglich aus dem Herzogtum Ol­denburg, dem Fürstentum Lübeck und dem Fürstentum Birkenfeld gebildet, seit dem Wiener Kongress Großherzog­tum, verblieben als Gültigkeits­bereich für die eigenen Briefmarken, die am 5. Januar 1852 erstmals herausgegeben wurden, nur die Stammlande, nämlich das aus den Grafschaften Ol­denburg, Delmenhorst, Jever und Varel gebildete sogenannte Herzogtum Oldenburg.
Die "Richard Strauss-Sammlung", die der Nachfahre des bekannten Walzer-Komponisten aufgebaut und die Peter Zgonc in seine bereits bestehende Sammlung integriert hat, gehört heute zu den besten von Oldenburg. Vieles stammt aus ehemals bedeutenden Kol­lektionen wie beispielsweise der "Bur­rus"-Sammlung, deren Altdeutsch­land-Teil im Jahre 1964 versteigert wur­de. Ausgewählte Qualitätsstücke, ungebrauchte/postfrische Marken einschließ­lich rarer Einheiten, viele seltene Far­ben, zudem auch auf Beleg, Briefe mit ausgefallenen Destinationen und Ganz­sachen in allen Variationen warten auf neue Liebhaber. Da­zu gehören ein un­gebrauchter waagerechter Sechser­block der 1/3 Sgr. schwarz auf grün­oliv von 1852 (35 000 Euro), ein unge­brauch­ter Ach­ter­block der 1/30 Th. schwarz auf blau, Type II, von 1852 (30 000 Euro) und ein Brief von Ol­denburg nach Bur­ha­ve mit einem waa­gerechten Dreierstreifen der 1/3 Gr. schwarz auf grünlicholiv von 1859/61. Von den sechs bekannten Dreierstreifen dieser Marke auf Brief ist dies das At­traktivste. Die Altdeutschland-Rarität star­tet mit 55 000 Euro.

Peter Zgonc besaß die bedeutendste Sammlung "Togo - Britische und Fran­zösische Besetzung", die jemals zusammengetragen wurde. Die meisten der hier angebotenen Marken haben - neben den Uni­katen - eine sehr kleine Auf­lage. Bei­spiel­haft seien die Franzö­si­sche Beset­zung Mi­Nr. 18 mit einer Auf­lage von zwei Exem­plaren so­wie MiNr. 19 mit einer Aufla­ge von drei Exem­plaren erwähnt. Der Seltenheit entsprechend rangieren die Ausrufpreise bei 100 000 bzw. 150 000 Euro. Gar nur einmal bekannt ist Mi­Nr. 16, die zusammen mit der raren Mi­Nr. 19 und einem 3er-Block der MiNr. 9 auf einem Briefstück angeboten werden kann. Dafür sind mindestens 250 000 Euro zu bieten. Auch von den Aus­gaben der Britischen Besetzung Togos stehen einmalige Stücke zum Verkauf. Alle in diesem Sonderkatalog angebotenen Marken wurden auf Veranlas­sung von Christoph Gärtner von dem Spe­zi­a­listen Pascal Scheller (Paris) neu at­tes­tiert.

Der Band 25 - und damit der Jubi­läumskatalog - der Reihe "International Rarities" enthält dieses Mal nicht, wie sonst üblich, eine Zusammenfassung er­lesener Raritäten zu einer Auktion. Das Auktionshaus Gärtner hat eigens für die Sonderauktion über 400 philatelistische Raritäten und Preziosen aus al­ler Welt in diesem Jubiläumsband zu­sammengestellt.

Alle Lose sind auf www.auktionen-gaertner.de mit Abbil­dungen aufgeführt und können über die Suchma­schine be­quem recherchiert werden.


Bildbeschreibung: Oldenburg- und Altdeutschland-Rarität: Sechserblock der 1/3 Sgr. auf Brief, der mit 55 000 Euro taxiert ist.

» www.auktionen-gaertner.de

» Zurück zur übersicht
 1 | 2 | 3 | 4 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
28.04.2018 44. Weissenböck-Auktion
[mehr]
28.04.2018 Therese-Weiser-Auktion
[mehr]
02.05.2018
bis
04.05.2018
e@auktion Ulrich Felzmann
[mehr]
03.05.2018 Dorotheum-Briefmarken-Auktion
[mehr]
04.05.2018
bis
05.05.2018
100. Lenz-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
20.04.2018 Sammlertreff für Briefmarken, Belege, Münzen und Ansichts­karten
53909 Zülpich/Franken Gymnasium, Keltenweg ... [mehr]
21.04.2018 Ansichtskarten-, Brief­marken- und Münzbörse
01069 Dresden/Alte Mensa, Dül­fer­str. 1 ... [mehr]
21.04.2018 Brief­marken­tausch
51105 Köln-Humboldt/Grem­berg/Evangelische ... [mehr]
21.04.2018 Treffen für Freunde und Sammler der Luft­post
50668 ... [mehr]
22.04.2018 Tausch­tag
63128 Dietzen­bach/Volks­hochschule ... [mehr]